Aktuelle Meldungen der SdK

15. März 2018

P&R: SdK rät Anlegern zur Interessensbündelung

 

Nach Einschätzung der SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. könnte nach der MAGELLAN Maritime Services GmbH womöglich ein weiterer Anbieter von Containerinvestments in eine wirtschaftliche Schieflage geraten. So stellte die P&R Transport-Container GmbH (P&R) am 07. März 2018 den Vertrieb der Produkte bis auf Weiteres ein. Dies sorgt für weitere Unsicherheiten bei den Anlegern, nachdem zuvor Anleger bereits über Zahlungsschwierigkeiten berichtet hatten. Daher rät die SdK den betroffenen Anlegern, ihre Interessen zu bündeln, um so eine bestmögliche Interessensvertretung gegenüber der Gesellschaft gewährleisten zu können.

 

Die P&R-Anleger sollen die Containermieten quartalsweise erhalten. Zuletzt konnten die Zahlungsfristen, die bei einem Großteil der Verträge in der Regel 30 Tage betragen, nach Informationen der SdK jedoch nicht mehr eingehalten werden. P&R begründete dies damit, dass bei P&R selbst ein Teil der gegenüber P&R ausstehenden Zahlungen nicht fristgerecht oder nicht in vollem Umfang eingegangen seien. Aus Sicht der SdK wäre es nicht überraschend, sollte auch P&R in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sein. Denn seit rund einem Jahrzehnt befindet sich die gesamte Schifffahrtsbranche in einem sehr schwierigen Marktumfeld. Dieses hatte zuletzt zu mehreren Insolvenzen in der Branche geführt. Neben der Reederei Rickmers Holding AG musste auch der P&R Konkurrent MAGELLAN Maritime Services GmbH Insolvenz anmelden. Ob auch den P&R-Anlegern ein ähnliches Schicksal droht, ist aktuell noch unklar. Aus Sicht der SdK ist es jedoch von Vorteil, wenn alle Anleger geschlossen gegenüber der Gesellschaft auftreten und größtmögliche Transparenz einfordern. Denn nur dadurch kann der Schaden so gering wie möglich gehalten werden. Die SdK rät daher betroffenen Anlegern, sich zu organisieren, um so eine bestmögliche Wahrung der gemeinsamen Interessen zu ermöglichen.

 

Zu diesem Zweck hat die SdK einen Newsletterservice eingerichtet. Betroffene Anleger können sich unter www.sdk.org/pundr kostenfrei für diesen registrieren.

 

Die SdK ist bereits mit den auf Kapitalmarktrecht spezialisierten Kanzleien MÜLLER SEIDEL VOS (https://muellerseidelvos.de) und Dr. Späth & Partner (https://www.dr-spaeth.com) in Kontakt, welche sämtliche Ansprüche der betroffenen SdK-Mitglieder prüfen werden. Wir werden über die Erkenntnisse der Rechtsanwälte in unseren kommenden Newslettern berichten.

 

Ihren betroffenen Mitgliedern steht die SdK darüber hinaus bei Fragen gerne auch per E-Mail unter info@sdk.org oder unter der Telefonnummer 089 /2020846-0 zur Verfügung.

 

München, den 15. März 2018
SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V.




  • Kontaktdaten der SdK:

    Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V.

    Hackenstr. 7b, 80331 München

    Tel: 089 / 2020846-0

    Fax: 089 / 2020846-10

    E-Mail: info@sdk.org


  • Pressekontakt:

    Daniel Bauer

    Hackenstr. 7b, 80331 München

    Tel: 089 / 2020846-0

    E-Mail: presseinfo@sdk.org